Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Mitgliederversammlung des Vereins „Kleiner Stern e.V.“

Großes Engagement für das Caritas-Baby-Hospital / Kontinuität im Vorstandsteam

Bühl-Kappelwindeck. Ein umfangreicher Rückblick auf das vergangene Jahr und Vorstandswahlen standen im Mittelpunkt der jährlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Kleiner Stern“ e. V. Ein besonderer Akzent war in 2018 das Jahresmotto der Stadt Bühl „Meine Welt – Deine Welt – Eine Welt“, an dem sich der Verein zusammen mit allen Bühler Eine-Welt-Initiativen beteiligt hat. Der Rückblick der Vorsitzenden des Vereins, Daniela Weißmann, auf die Aktivitäten im abgelaufenen Vereinsjahr zeigte deutlich den Vereinszweck auf, das Engagement ganz dem Caritas-Baby-Hospital der Kinderhilfe Bethlehem zu widmen. Sie erstattete Bericht über die umfangreichen Aktivitäten im abgelaufenen Vereinsjahr. Die Flohmärkte, der Verkauf von Olivenholzschnitzereien und zahlreiche Aktionen in der Adventszeit sind feste Größen im Jahreslauf des Vereins. Besonders erinnerte sie an den Vortragsabend im Juni mit der Chefärztin des Hospitals Dr. Hiyam Marzouqa, der auf Initiative von Bürgermeister Wolfgang Jokerst zustande kam. Der Abend war teil des von der Stadt Bühl ausgerufenen Eine-Welt-Jahres und ergänzte den Veranstaltungskalender unter dem Motto „Meine Welt – Deine Welt – Eine Welt“. Auf sehr berührende Art schilderte Marzouqa, die für die medizinische Behandlung von derzeit jährlich rund 50.000 Babys und Kindern bis 14 Jahre verantwortlich ist, die aktuelle Situation im Hospital. Für rund 300.000 Familien des gesamten Westjordanlandes bedeutet die Kinderklink unverzichtbare Anlaufstelle für moderne, ambulante und stationäre Kinderheilkunde – unabhängig ihrer religiösen, nationalen oder sozialen Herkunft.

Auch an der Jubiläumsveranstaltung von fünf Bühler Initiativen nahmen die Mitglieder des Vereins teil, ebenso an der Zwetschgenfest-Matinee und am Festumzug, der auch ganz im Zeichen des Jahresmottos stand. Eine tolle Gelegenheit die Intention des „Kleinen Stern“ weiterzutragen. Weißmann bedankte sich im Rahmen ihres Rückblicks besonders bei Herrn Pfarrer Geistlicher Rat Hermann Bechtold, der immer ein offenes Ohr für die Anliegen des Vereins hat und die Kirche und das Gemeindehaus in Kappelwindeck für viele Aktionen offenhält. Darüber hinaus bedankte sie sich bei allen Aktiven sowie Fördermitgliedern und allen Spendern und Gönnern des Vereins für die großartige Unterstützung. Sie rief nochmals in Erinnerung, dass das Caritas-Baby-Hospital sich fast ausschließlich durch Spenden finanziert. In ihrem ausführlichen Kassenbericht erläuterte Renate Wendling die finanzielle Lage des Vereins. Durch verschiedene Aktionen wie den Verkauf des Büchleins „Die Geschichte vom Kleinen Stern“, Olivenholz und den Einnahmen durch die Flohmärkte, Spenden und Mitgliedsbeiträgen konnten im letzten Vereinsjahr 17.000,00 Euro an die Kinderhilfe Bethlehem überwiesen werden. Seit Bestehen des Vereins, also seit dem Jahr 2001, konnte laut Wendling die beachtliche Summe von 230.692,25 Euro an die Kinderhilfe Bethlehem weitergeleitet werden. Isolde König und Theresia Huber, die zuvor die Kasse geprüft hatten, bescheinigten Wendling eine einwandfreie Kassenführung. Auf Antrag von Stadtpfarrer Geistlicher Rat Hermann Bechtold, der sich erfreut über die durchweg positiven Berichte zeigte, wurde der gesamte Vorstand entlastet. Anschließend leitete Pastoralreferent Heribert Scherer die Wahlen zum Vorstand. Alle Vorstandsmitglieder kandidierten erneut. Gewählt wurden Daniela Weißmann zur ersten Vorsitzenden, Monika Schemel als deren Stellvertreterin. Renate Wendling führt weiterhin die Kasse und Waltraud Oelmann fungiert als Schriftführerin. Scherer erinnerte in seinen Worten an das Jahresmotto der Seelsorgeeinheit Bühl/Vimbuch, dass auch gut zur segensreichen Arbeit des Vereins passe: „Die Freude an Gott ist unsere Kraft!“. Abschließend gab Weißmann einige Termine für das Jahr 2019 bekannt. Die beliebten Flohmärkte auf dem Bühler Europaplatz finden am 6. April und 14. September statt, am 29. September findet ein Benefizkonzert in der Pfarrkirche St. Maria in Kappelwindeck statt, dessen musikalischer Leiter erneut Klaus-Martin Kühn ist. Fortgeführt werden auch die erfolgreichen Aktionen in der Adventszeit.

Bericht von Marc Vollmer, 05.02.2019